Workshop Quantum Technologies abgesagt

Der für Freitag, 09.12.2022, geplante UDE-interne Workshop Quantum Technologies ist abgesagt. Auf Grund des Cyberangriffs auf die UDE und die damit verbundenen Folgen ist eine Durchführung aktuell nicht sinnvoll. Der Workshop wird Anfang 2023 nachgeholt und einer neuer Termin wird zeitnah festgelegt.

Video von Rektorin Prof. Dr. Barbara Albert

Die UDE ist Ziel eines schwerwiegenden Cyberangriffs geworden. Die IT-Infrastruktur ist zu weiten Teilen heruntergefahren. Das bedeutet starke Einschränkungen der Arbeitsmöglichkeiten in der Forschung, in Studium und Lehre, in der Verwaltung.

Rektorin Prof. Dr. Barbara Albert bittet die Hochschulangehörigen um realistische Erwartungen: „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Bewältigung dieser Krise. Schenken Sie uns Geduld.“

>> >> Video starten (Youtube)

ICAN Service

Der ICAN Gerätekalender ist zurzeit nicht verfügbar. Bitte sprechen Sie Messtermine daher direkt und persönlich mit den zuständigen ICAN Mitarbeitern ab. Der Austausch von Daten kann zurzeit nicht über das Universitätsnetzwerk erfolgen, aber ICAN Mitarbeiter haben Zugriff auf die Daten. Sprechen Sie bei Bedarf ebenfalls den zuständigen Mitarbeiter an.

Weiterlesen

CENIDE Career Day am 01.12.2022 findet wie geplant statt

Der für Donnerstag, 01.12.2022, geplante CENIDE Career Day findet für die angemeldeten Teilnehmer:innen der UDE wie geplant statt. Die Registrierung ist ab 9:00 Uhr möglich, das Programm beginnt um 9:30 Uhr im NETZ 2.42 am Campus Duisburg. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Miriam Böhm (miriam.boehm@cenide.de) oder Tobias Teckentrup (tobias.teckentrup@cenide.de).

Digitale Dienste der UDE derzeit nicht verfügbar

Digitale Dienste der Universität stehen nicht zur Verfügung

Die Universität Duisburg-Essen (UDE) ist Ziel eines Cyberangriffs geworden. Die gesamte IT-Infrastruktur musste daraufhin heruntergefahren und vom Netz getrennt werden. Zentrale Dienste wie PC-Anwendungen, E-Mail und Festnetztelefonie stehen nicht zur Verfügung. Die IT-Spezialist:innen der Universität arbeiten unter Hochdruck daran, den Schaden zu erheben und die Systeme wiederherzustellen. Wie lange dies dauern wird, ist unklar.

Der Angriff auf die IT erfolgte am Wochenende. Nachdem Hacker in die internen Systeme eingedrungen waren, verschlüsselten sie große Teile und fordern Lösegeld. Die Hochschulleitung hat die zuständigen Sicherheitsbehörden informiert und Anzeige erstattet. Außerdem werden externe Spezialist:innen hinzugezogen.

Nach einer ersten Bestandsaufnahme sind alle Microsoft Office-Anwendungen, interne Verwaltungssysteme sowie der E-Mailverkehr betroffen. Das Telefonsystem ist ebenfalls außer Betrieb.

Stabsstelle des Rektorats Hochschulmanagement & Kommunikation, Ressort Presse

Alle weiteren Informationen unter https://www.uni-due.org